Als Parlamentarier*in nach Berlin

Vor dem nächsten Plenum Juni, besteht bereits im Mai die Chance, Parlamentsarbeit von innen kennen zu lernen:  Antje Tillmann lädt zu einer bildungspolitischen Reise nach Berlin ein.

Mit einer Spende ab 50 Euro wird man Mitglied im Erfurter SpendenParlament und kann mitentscheiden, welche Projekte und Initiativen für eine nachhaltige Stadtentwicklung in Erfurt ermöglicht werden. „Damit unterstützen wir nicht nur lokale Projekte und Initiativen, sondern fördern auch ehrenamtliches Engagement und demokratische Teilhabe.“, erklärt Simone Rau, Projektleiterin des Erfurter SpendenParlaments, einem Projekt der BürgerStiftung Erfurt. In den vergangenen drei Jahren hat das Erfurter SpendenParlament 21 Projekte mit insgesamt 19.620 € ermöglicht.

Wer sich bis zum 14. Februar 2020 dazu entscheidet, 2020 Mitglied im Erfurter SpendenParlament zu werden, hat außerdem die Möglichkeit auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Antje Tillmanns an einer dreitägigen bildungspolitischen Fahrt nach Berlin teilzunehmen. „Mich hat das Konzept zur Förderung des gesellschaftlichen und demokratischen Engagements überzeugt. Im Erfurter SpendenParlament finden keine theoretischen Übungen zur Beteiligung und Mitwirkung statt. Es geht um echte Projekte und echtes Geld. Genau wie bei uns im Bundestag. Darum lade ich die Mitglieder des Erfurter SpendenParlaments sehr gern ein, die Arbeit vor Ort in Berlin kennen zu lernen.“, sagt die Bundestagsabgeordnete, die selbst bereits als SpendenParlamentarierin aktiv war. Neben dem Besuch des Bundestages und der Teilnahme an einer Plenarsitzung sind u. a. eine Stadtrundfahrt, der Besuch einer Gedenkstätte sowie verschiedener Bundesministerien geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.